• Hitfol für MFA und Ärzte

MFA Work-Life-Balance


MFA Work-Life-Balance Wir müssen schon zugeben, abgesehen von dem ungeliebten Gehalt einer MFA und Arzthelferin (m/w/d) ist unser Beruf nicht mal so übel. Ein oder zwei freie Nachmittage, kein Wochenend- und Feiertagsdienst für die Meisten. Einige glückliche Kolleginnen und Kollegen unter uns haben sogar Unmengen an Praxisurlaub im Jahr, dass sie nichts mehr mit ihrer freien Zeit anzufangen wissen. Es sei ihnen gegönnt. Schließlich haben sie sich die richtige Praxis ausgesucht. Ein/e Chef/in mit Familie und schulpflichtigen Kindern sind ihre freie Zeit und das Privatleben wichtiger als ein Praxisfanatiker, der von früh bis spät mit der Praxis beschäftigt ist. Abgesehen von seinem/r Chef/in und Kollegen begegnen wir in unserem Praxisalltag vielen Menschen. Da ist kein Platz für Berührungsängste und Schüchternheit. Spätestens wenn die hilfsbedürftigen Patienten um Unterstützung beim Aufstehen oder beim Anziehen der Schuhe bitten. Unser Praxisalltag besteht meist neben administrativen Tätigkeiten noch aus einigen aktiven Bereichen wie z.B der Umgang mit Patienten, Therapien und Diagnostik. Eine abwechslungsreiche,aufregende und jeden Tag aufs neue gestellte Aufgabe, Langeweile haben wir hier keine. Natürlich gibt es auch Tage, wo man nicht mehr weiß, wo hinten und vorne ist, weil die Praxis mit Patienten überschwemmt wird. Dazu kommen noch die mürrischen Patienten, denen ein kleines Lächeln und ein Dankeschön zu viel sind. Nebenher gibt es noch die ungeduldigen Patienten, die wegen der langen Wartezeit meckern. Hier muss man sich auf hohen Niveau beherrschen, schön freundlich und verständnisvoll sein. Schließlich sind wir ja professionell und können nicht gleich den Patienten an den Hals springen und unsere Meinung geigen, selbst wenn man sich das insgeheim wünscht. Um so größer ist die Freude in so einem stressigen Praxisalltag über kleinen Geste, wie von der netten älteren Damen, die selbstgemachte Marmelade mitbringt, um sich zu bedanken. Oder ein Lächeln und ein herzliches Dankeschön von einem Patienten, dass man ihn noch dran genommen hat. Ebenso wenn uns ein kleines Grinsen überkommt, wenn die älteren Herrschaften uns noch mit Schwester ansprechen, sowie sie es aus ihrer guten alten Zeit noch gewohnt sind. Wir sind MFA`s - taffe, Stress resistente Organisationstalente, die jede Praxissituation im Griff haben. Vor allem wenn lustige und nette Kollegen unseren Praxisalltag begleiten, ist jeder Praxisstress mit links zu meistern. Trotz der angenehmen, abwechslungsreichen und schönen Seiten als MFA und Arzthelferin (m/w/d) sind wir am Ende des Tages jedoch froh, wenn der letzte Patient die Praxis verlässt und man seine Tasche nimmt, um sich in den Feierabend zustürzen; bereits im Hinterkopf wieder bereit und gespannt auf den nächste Praxistag. Wir hoffen, euch hat unser Beitrag gefallen. Schreibt uns gerne an oder hinterlasst uns euren Kommentar und Daumen hoch. Euer Hitfol für MFA und Ärzte


9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen